09922 50 08 0
support@dotsnap.de
Angerstraße 25, 94227 Zwiesel

Problem bei Übergabe von DICOM Bildern zurück an DOTsnap (T2med Timeout)

Problem bei Übergabe von DICOM Bildern zurück an DOTsnap (T2med Timeout)

Durch eine Fehlbedienung des Ultraschallgerätes kommt es vor, dass die Bilder nicht sauber von DOTsnap bzw. T2med übernommen werden können. Das liegt in der Regel daran, dass vom User keine Einzelbilder, sondern Videoclips geschickt werden. Achten Sie darauf vor der Übergabe des Bildes am Ultraschallgerätes immer die Freeze Taste zu drücken. Sonst gehen die allermeisten Ultraschallgeräte davon aus, dass Sie kein Einzelbild, sondern ein Video der letzten z.B. 50 sec übertragen möchten. DOTsnap würde dieses zwar versuchen anzunehmen, splittet es aber anschließend in unzählige Einzel DICOM Dateien auf. Dies überfordert spätestens T2med bei der Rückübergabe mit GDT und führt zu einem Timeout.

Um den User davon abzuhalten derartige Timeouts zu erzeugen, können Sie in den Einstellungen von DOTsnap eine Größenbeschränkung für per Dicom gesendete Daten anlegen:

Somit lehnt DOTsnap solche übergroßen Videoclips von Haus aus ab. Sollte sich bereits ein solcher Fall ereignet haben, so schauen Sie bitte im Ordner C:\DOTsnap\resources\dicom\imagestorage nach, ob hier noch große unbrauchbare Daten liegen. Leeren Sie den Ordner!