09922 50 08 0
support@dotsnap.de
Angerstraße 25, 94227 Zwiesel

Netzwerkimport

Direkte Verbindung zu externen Partnern, Kliniken, MVZs und anderen Abteilungen

Viele moderne Praxen und MVZs sind heute bereits mit anderen Einrichtungen verknüpft. Die Arbeit am Patienten erfolgt Hand-in-Hand zwischen diversen Fachbereichen. Oder man teilt sich aus wirtschaftlichen Gründen medizinisches Gerät, wie z.B. eine teure Röntgenanlage. Da macht es Sinn, wenn man untereinander auch die IT vernetzt. Meist erfolgt das unkompliziert und standortunabhängig über VPN verschlüsselte Netzwerkverbindungen und gemeinsame Netzwerkordner. Manchmal ist es schlichtweg auch unrentabel für eine Praxis z.B. ein älteres Ultraschallgerät noch mit einer DICOM Schnittstelle nachzurüsten. Doch viele dieser Geräte bieten bereits einen Ethernetanschluss und sind in der Lage die aufgenommenen Bilder z.B. auf einem Server zu speichern. DOTsnap kann Sie in beiden Szenarien unterstützen. Denn es bietet Ihnen einen vielseitig einsetzbaren Netzwerkimport. Damit können Sie Bilder, die von einem Partner oder einem Gerät auf gemeinsamen Netzwerkordnern (Shares) abgelegt werden, ganz einfach importieren und so wiederum Ihren Patientenakten zuordnen.

Netzwerkimport

Über den Netzwerkimport können Serien und Einzelaufnahmen, oder sogar gesamte Ordner, teilautomatisiert in DOTsnap Archiv übernommen werden.

In den Einstellungen können Sie nicht nur einen festen Pfad einstellen, sondern auch festlegen, ob der Übergabeordner nach dem Import wieder geleert werden soll.

Nach der Kategorisierung und Beschriftung haben Sie die Bilder und Dokumente in Ihrer Akte. Auch eine Rückübergabe per GDT an Ihre Praxissoftware ist möglich.