Dort zeigen wir euch in kurzen Videos alles zum Thema Installation und Einrichtung, so wie Tips und Tricks für das tägliche Arbeiten mit DOTsnap.

Zusammen mit unseren FAQs steht einer erfolgreichen DOTsnap Installation nun nichts mehr im Weg!

Playlist: DOTsnap Tec Tutorials

Sehr geehrte Anwender, Interessenten und Partner,
wir haben nun unseren FAQ Bereich ab sofort deutlich ergänzt und sammeln dort alle Fälle, die bislang im Support eine Rolle gespielt haben. Dadurch können Sie durch eine schnelle Suche auf unserer Website unter dem Menüpunkt FAQ bereits eine ganze Menge möglicher Probleme und Fragen selbst lösen.

Für alle, die sich nicht selbst mit der Installation und Anbindung beschäftigen möchten, bieten wir ab sofort eine kostengünstige Einrichtungspauschale für die gesamte Praxis an. Dann erledigen wir das schnell und unkompliziert für Sie per Fernwartung.

Sie betreiben eine Praxis oder ein MVZ mit ausschließlich Apple Hardware? Dann wird es Sie vermutlich freuen, dass wir ab sofort unsere beliebte und kostengünstige PACS Lösung DOTsnap auch für den nativen Einsatz unter MacOS anbieten können. Auch unter MacOS stehen beide Funktionen DICOM und Videograbber zur Anbindung Ihrer Ultraschallgeräte zur Verfügung. Unsere Beta Version läuft bereits in diversen Testpraxen sehr stabil und genau so schnell und smart wie unter Windows. Sie können ab sofort die MacOS Version in unserem Downloadbereich herunterladen und in Ihrer Praxis kostenfrei und unverbindlich ausprobieren. Unsere Serviceabteilung unterstützt Sie gerne per Fernwartung und telefonisch bei der Installation und Einbindung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!


Kostenlose Testversion

Neueste Version von DOTsnap – jetzt auch für MacOS!

Kostenlos Testen

Good news für alle, die in ihrer Praxis Apple Geräte bevorzugen und trotzdem DOTsnap einsetzen möchten: Wir haben soeben die Entwicklung der Version für MacOS gestartet.

Dicom und GDT unter Apple MacOS wird damit endlich möglich. Damit ist DOTsnap das einzige preisgünstige PACS am Markt, welches auch auf Apple Hardware nativ läuft.

Wir halten Sie hier in unserer NEWS Sektion auf dem Laufenden.

Sozusagen als kleines Weihnachtsgeschenk für alle unsere User, stellen wir Ihnen noch kurz vor dem Jahresende unsere aktuelle Version 2.9.0 zur Verfügung. Aufmerksamen Lesern wird aufgefallen sein, dass wir die 2.8 damit übersprungen haben. Diese Version enthielt jedoch lediglich kleinere und einige kundenspezifische Änderungen. Mit dem kumulativen Update 2.9 sind diesmal aber eine ganze Palette spannender Neuigkeiten und Fixes eingeflossen, die wir im Folgenden beschreiben wollen:

  • Bei hochauflösenden Bildschirmen kam es bei der Funktion Bilder in Briefe zu übernehmen (W-Button in rechter Menüleiste) gelegentlich zu Verschiebungen, bzw. zu einer unsauberen Anordnung. Dieser Fehler wurde nun gefixt. In dem Zuge wurde die komplette Bildverarbeitung (Anzeige und Export) noch einmal gründlich verbessert. Der Wert für die Skalierung der Bilder in der HTML Tabelle bei hochauflösenden Bildschirmen mit geänderter Auflösung für Texte, Bilder und Anwendungen findet sich in der Config unter ARCHIVE_SCREEN_SCALE
Die Übernahme einer Bilderserie direkt in den Arztbrief wurde verbessert.
  • Es gibt ab sofort die Möglichkeit auf den internationalen DICOM Worklist Standard umzuschalten. Diese Funktion ist u.U. bei bestimmten Ultraschallgeräten sinnvoll. (siehe Screenshot unten, obere rote Markierung)
Es gibt zwei neue Menüfunktionen in den Einstellungen.
  • Bei der Nutzung des DICOM Moduls können die DICOM Rohdateien nun zusätzlich in einer anpassbaren DICOM Archivstruktur abgelegt werden. (siehe untere rote Markierung im oberen Screenshot). Über die Config kann die Pfadstruktur individuell angepasst werden: DICOM_EXPORT_PATH_PATTERN. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen z.B. im klinischen Umfeld mit DOTsnap Structured-Report fähige Ultraschallgeräte anzusteuern, die Bilddaten später jedoch mittels spezialisierter Analyse-Software, wie z.B. GE EchoPac, usw. zu vermessen oder anderweitig auszuwerten.

    Auch das DICOM Charset kann über die Config angepasst werden; ein leeres Feld bedeutet, das Feld wird komplett weggelassen: DICOM_CHARSET
  • Es wurde ein kostenfrei zu benutzender Importer für das Programm Archie Archiv der Firma Promuc GmbH hinzugefügt. (http://www.papierlose-praxis.com/) Damit ist es möglich die komplette Archivstruktur und alle Dokumente dieser Software mit nur einem Befehl in DOTsnap zu übernehmen und den jeweiligen Patienten zuzuordnen. Benötigt werden neben dem Dokumentenpfad auch CSV Dumps der Datenbank durch Semikolon getrennt für die Tabellen DOCUMENTS, PERSON und PRS-DOC (DOCUMENTS.txt, PERSON.txt, PRS_DOC.txt) Sollten Sie ein solches Archiv durch DOTsnap ersetzen wollen, unterstützt Sie auf Anfrage auch gerne unser Support dabei.
Befehl zum Import von Archie Archiv Daten in DOTsnap.
  • Ebenso stellen wir Ihnen ab sofort einen kostenfreien Importer für alle Archive mit PatientenID-Struktur zur Verfügung. In unserem unteren Screenshot würden alle Dokumente vom Patienten “Almberger Friedrich” in einem Ordner “246” (= Patienten ID dieses Patienten) gesammelt.
  • Das Feld für die Import-GDT ist jetzt Regexfähig; es können also nun auch GDTs mit beliebigen Formaten eingelesen werden. Im Screenshot unten befindet sich ein Beispiel für GDT Dateien im Format DST2MD.001; DST2MD.002, usw.
  • Der Import neuer Daten in das DOTsnap Archiv kann über einen Wert in der Config deaktiviert werden (ARCHIVE_IMPORT_NEW_FILES)
  • Der GDT Export von Dateien kann über einen Wert in der Config gesteuert werden; Dateien die eine größere Dateimenge aufweisen als dieser Wert vorgibt, werden nicht per GDT zurück übergeben. (GDT_MAX_FILESIZE) Diese Funktion kann verhindern, dass sozusagen der Weg zurück zur Arztsoftware “verstopft”, weil User aus Versehen z.B. große Videoloops am Ultraschallgerät produzieren, die von der jeweiligen Arztsoftware so nicht mehr verarbeitet werden können.
  • ACHTUNG BETA-FUNKTION: Die Verschlüsselung des Archivs kann nun über die Config auch komplett abgeschalten werden. Dies kann in non-performanten Systemen oder Umgebungen mit besonderen Anforderungen sinnvoll sein. Bitte kontaktieren Sie vorab unbedingt unseren Support, wenn Sie diese Funktion nutzen möchten! Bei unsachgemäßer Handhabung droht Datenverlust.

Wir haben heute die neue Version 2.7.0 auf unseren Downloadserver gestellt. Es gibt wieder einige neue, ganz angenehme Features für die Anwender:

So haben wir die Druckfunktion verbessert. Man kann nun auch mehrere kleinere Bilder automatisch auf einer A4 Druckerseite platzieren und so u.U. Papier sparen beim Ausdruck.

Um die Bilder auch auf einen Arztbrief oder in ein Mail leicht einfügen zu können haben wir unter dem Druckerbutton noch einen weiteren eingefügt. Markieren Sie zunächst per Haken die Aufnahmen, die Sie im Brief haben wollen. Klicken Sie dann auf den “W” Button rechts und wählen Sie die gewünschte Größe aus. DOTsnap platziert alle Bilder dann bereits in der korrekten Größe und Auflösung in der Zwischenablage. Durch STRG-V oder “Einfügen” fügen Sie diese dann direkt im Brief an der gewünschten Stelle ein.

DOTsnap erzeugt dabei eine HTML Tabelle. Daher spielt der Typ der Textverarbeitung keine Rolle.

Um die Aufnahmen, die Sie mit dem Videograbber schießen gleich live auch aus weiterer Entfernung kontrollieren zu können, haben wir nun die sog. Kurzvorschau mit ins Videograbber-Einstellungsmenü gepackt.

Hier können Sie in Millisekunden einstellen wie lange das gerade aufgenommene Bild noch angezeigt wird, bevor DOTsnap wieder auf die Live-Vorschau umschaltet.

Außerdem wurden einige kleinere Anpassungen programmiert, die bekannte Windows 10 Fehler abfangen.

Nachdem es mit manchen älteren Videograbbern in der Vergangenheit unter Windows 10 teilweise Treiberprobleme gab und auch unser bislang geschätzter Terratec G3 Videograbber nicht mehr lieferbar ist, haben wir uns auf die Suche nach professionellem Ersatz gemacht.

Mit dem Magewell USB Capture AIO haben wir einen Volltreffer gelandet. Das Teil kann nicht nur alle an Ultraschallgeräten gängigen Signalstandards verarbeiten, sondern ist außerdem in der Installation so simpel wie genial: Anstöpseln an einem USB3 Anschluss genügt und fertig. Eine Treiberinstallation unter Win 10 ist nicht notwendig. Und aufwändige Einstellungen in DOTsnap entfallen ebenso. Denn das Gerät erkennt automatisch an welchem Port gerade ein Videosignal anliegt und schaltet dieses jeweils durch. Fehlt das Signal, bekommt man ebenso eine Meldung.

Nach ausgiebigen Tests hier im Haus an diversen Ultraschallgeräten empfehlen wir allen unseren Kunden ab sofort nur mehr diesen Videograbber.

Er unterstützt folgende Videoeingänge:

  • S-VIDEO
  • Composite (BNC)
  • VGA
  • DVI
  • HDMI
  • SDI und Component (bei Sonogeräten unüblich)

Hier einige Detailfotos von dem Gerät und den Anschlussmöglichkeiten:

Hier eine mögliche Bezugsquelle (auch zu Händlerkonditionen):

Firma Vision Dimension
Am Kiel-Kanal 1
24106 Kiel

https://www.vision-dimension.com/de/

In dieser Zwischenversion wurden folgende Userwünsche berücksichtigt:

  • Im Workdesk kann ab sofort mit den Pfeiltasten Hoch und Runter durch die aufgerufenen Dokumente geblättert werden.
  • Im Videograbbermodul wurde eine größere Vorschau integriert.
  • Die Fenster der Importfunktionen Videograbber, Scanner, Import, usw. wurden skalierbar gestaltet, können somit auch ab sofort in groß dargestellt werden.
  • Wenn Parameter übergeben werden, wird jetzt nicht mehr bei jeder GDT das entsprechende Modul geöffnet, sondern nur noch, wenn es ein Auftrag ist (Kennziffer 6302).

Wir haben in der Kürze der Zeit nochmal etwas nachgeschärft und mit der 2.5er folgende Verbesserungen eingebaut:

Neue Funktionen:
– SonoGDT Importer: Ab sofort gibt es auch einen Importer für das beliebte SonoGDT Archiv. Damit vermeiden Sie es u.U. zwei Archivsysteme parallel betreiben zu müssen, wenn Sie oder Ihr Kunde lieber DOTsnap einsetzen möchte. Alle Altdaten aus SonoGDT können kostenfrei und mit geringem administrativen Aufwand in DOTsnap importiert werden. Dabei werden die Dokumente automatisch den richtigen Patienten zugeordnet. Wenn diese bereits Dokumente in DOTsnap haben, so ordnet der Importer die SonoGDT Bilder diesen Patienten einfach zusätzlich zu.
– Rechtsklick auf den DICOM-Worklist-Button fügt den aktuellen Patienten in die Worklist ein.
– Rechtsklick auf einen Eintrag in der DICOM-Worklist entfernt diesen wieder.

Bug-Fixes:
– Shortcuts im Importmanager/Videograbber funktionieren jetzt wieder  
– neue, verbesserte Bibiliothek für PNGs

Alle neuen Funktionen sind wieder ausführlich im Handbuch beschrieben.

Wir haben heute die Version 2.4.0 veröffentlicht. Diese bringt unseren Anwendern wieder viel gewünschte neue Funktionen. Zum einen sind ab sofort SFF (Fritzfax) und PDF Dateien auch bereits in den Vorschauen sichtbar. Das erleichtert es enorm diese Dateien zuzuordnen.

Zum anderen bringt DOTsnap ab sofort einen richtigen Serverdienst mit, den man sich in den Windows Diensten einrichten kann. Der Serverdienst erfüllt zwei Aufgaben: Einerseits erleichtert er die Lizenzierung bei vielen Praxis PCs enorm, da man das Lizenzformular nun nur mehr einmal am Server ausfüllen und abschicken, bzw. nur mehr eine Lizenznummer eingeben muss. Die Clients der Betriebsstätte holen sich ihre Lizenz dann immer vom Server.

Zum anderen bietet der Serverdienst auch die volle Dicom Funktionalität. Einmal am Server eingerichtet muss DOTsnap dort nicht mehr immer im Hintergrund laufen um die Worklist zu managen. Selbst ein Windows Neustart z.B. nach Microsoft Updates ohne anschließende Anmeldung am System macht dem Dienst nichts aus. Denn er startet im Hintergrund.

Die neuen Funktionen und deren Einrichtung sind ausführlich im neuen Handbuch vom 20.2.2019 beschrieben, welches ab sofort im Downloadbereich zur Verfügung steht.