09922 50 08 0
support@dotsnap.de
Angerstraße 25, 94227 Zwiesel

Version 2.3.0 veröffentlicht

DOTsnap: Die Zentrale für Ihre Dokumentation

Version 2.3.0 veröffentlicht

Heute haben wir eine neue Version gelauncht. Sie kann ab sofort über den Downloadbereich heruntergeladen werden. DOTsnap 2.3.0 kommt mit einigen von unseren Kunden gewünschten Neuerungen.

So zum Bespiel mit einer nahezu stufenlosen Vergrößerung- bzw. Verkleinerung der Vorschaubilder. Halten Sie einfach die STRG-Taste gedrückt während Sie zeitgleich mit dem Mausrad scrollen. Oder legen Sie im Menü einen fixen Größenwert fest in welchem die Vorschaubilder angezeigt werden sollen. Bei größerer Darstellung sind zwar weniger Bilder auf einmal am Bildschirm sichtbar, aber Sie erkennen schon vorab besser den Inhalt z.B. von Scans bei Fremdbefunden. Das macht das tägliche Arbeiten mit DOTsnap noch komfortabler.

Außerdem haben wir die Kompatibilität zu bestimmten, einfacheren Videograbbern verbessert, die unter Windows 10 des öfteren dazu geneigt haben die Bildübertragung einzustellen. Mit einer neuen Funktion in der Config-Datei ist es möglich diese bei Treiberabsturz automatisch im Hintergrund wieder reaktivieren zu lassen. Der User merkt davon nichts. Die Bildaufnahmen

Außerdem wurde eine Einstellmöglichkeit geschaffen, bis zu welcher Größe DICOM Dateien übernommen werden sollen. Es hatte sich gezeigt, dass User gelegentlich unbewusst längere Videosequenzen per DICOM übergeben wollten. Deren Übertragung hatte bei manchen Ultraschallgeräten zu lange gedauert, was dazu geführt hat, dass der User den Vorgang abgebrochen hat. Mit der nun konfigurierbaren Option würde DOTsnap ab einer gewissen Megabytegröße solche Dateien nicht mehr übernehmen.

Mit der brandneuen Kooperation mit sonoportal.com wurde außerdem deren Farbschema als weitere Option unter Einstellungen / Ansicht hinzugefügt. Somit ist es allen Sonoportal Händlern ab sofort möglich die Firmenfarben bei DOTsnap einzustellen um einen besseren Wiedererkennungseffekt zu erzielen.

Des weiteren wurden zwei zusätzliche Felder in der Lizenzierung hinterlegt, wo der Techniker seine Rückrufnummer und die Seriennummer des Sonogerätes hinterlegen kann.

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen